Socken aus Hanf

Seit 2009 machen wir hauptsächlich „in Hanf“.

Warum Hanf statt Baumwolle?

Wir haben uns nach Alternativen zur Baumwolle umgesehen, weil diese sehr viele Ressourcen verbraucht und der Gifteinsatz im Anbau etc. bei Baumwolle sehr hoch ist und die Transportwege sehr lang.

Für den Anbau von Baumwolle wird extrem viel Wasser und Chemie (toxische Stoffe) eingesetzt.

Aus ressourcenschonenden und umweltverträglichen Gründen, sind wir von der Baumwolle weg hin zum Hanf.

Hanf

Auf der Suche nach Alternativen kamen wir zu einer sehr alten Alternative der Menschheit: dem Hanf (Cannabis sativa L.).

Hanf hat außergewöhnliche Eigenschaften

Hanf kann ressourcenschonend vor unserer Haustür angebaut werden und dadurch können lange Transportwege (wie bei Baumwolle) vermieden werden.

Der Anbau benötigt keine Pestizide und der Hanf zieht sich durch seine Stärke das Wasser selbst aus dem Boden.

Seit dem 2. Weltkrieg „schmort der Hanf in der Ecke“ und das Potenzial ist bei Weitem nicht ausgenützt. Aus Hanf können viele Produkte gefertigt werden (es ist die Rede von über 30.000 verschiedenen Produkten), aber Socken aus Hanf sind die Krönung.

Durch Ihre antibakterielle Wirkung und ausgleichenden Temparatureigenschaften (im Sommer kühlend, im Winter wärmend) sind Hanfsocken eine Wohltat für strapazierte Füße.

Mit unseren naturnahen Produkten die ohne Chemie aus eigenem Anbau direkt in die Verarbeitung gehen, wo wir alle Schritte der Produktion in der Hand haben. Und auch unsere seit Generationen gesammelten Erfahrung spiegelt sich in diesen Produkten wider.

Geschichte vom Hanf

Wir wollen an der Stelle nicht auf die Geschichte vom Hanf eingehen, wie es im Internet schon tausendfach dokumentiert ist. Sondern uns geht es um die textile Geschichte des Hanf.

Textile Entwicklung

Bis zu der Zeit der großen Baumwollimporte, war Hanf einer der wichtigsten Rohstoffe für die europäische Bevölkerung. Der Hanf wurde erst durch die billigen Importe aus den Kolonien vom Markt verdrängt. Dadurch wurde im Hanf jegliche Forschung unterbunden, nicht weiter betrieben und vernachlässigt. Die Textilien die heutzutage aus Hanf erhältlich sind, beziehen sich alle auf Technologien der Textilindustrie von vor über 100 Jahren. Wir beschäftigen uns damit, den Hanf in die modernen Textilindustrieabläufe zu verarbeiten.

Anbau – Ernte – Verarbeitung – Spinnerei – Färberei